3 Tipps, wie du Unsplash Bilder zeitsparend im Content Marketing nutzen kannst

unsplash bilder nutzen

Kennst du das auch? Du hast eine neue Landing Page erstellt oder sonstige Designs und brauchst noch ein Foto, um dieses ansprechend zu illustrieren? Gerade für Unternehmen und Unternehmer*innen, die keine oder kaum eigene Fotos haben – etwa weil sie schlichtweg keine physischen Produkte verkaufen, sind kostenlose und kostenpflichtige Bilddatenbanken ein Segen. 

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (markiert mit einem *). Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalte ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Die Herausforderung liegt oftmals darin, genau das richtige Stock Foto zu finden. Auf der Suche nach dem perfekten Bild kann schon mal einige Zeit vergehen, insbesondere wenn man sich durch endlos lange Bilder-Feeds scrollen kann. Nicht minder zeitfressend ist das Herunterladen, Bearbeiten und erneute Hochladen von Bildern und Grafiken, denn oftmals werden Stock Fotos bearbeitet. 

In diesem Beitrag erfährst du, wie du die Bild-Datenbank Unsplash nutzen kannst, um genau diese beiden Zeitfresser zu minimieren. Du erfährst, welche Features dir Unsplash bereitstellt, damit du schnell das richtige Bild findest und welche Apps und Tools du nutzen kannst, um die Unsplash Bilder einfacher in deine Designs und Webseiten zu integrieren. 

Weiter unten findest du zudem ein Video-Tutorial, in dem ich dich durch die vorgestellten Schritte führe.

So findest du schnell die passenden Unsplash Bilder

Falls du Unsplash noch nicht kennst: Unsplash ist eine kostenfreie Bild-Datenbank für Stock Fotos, die du für kommerzielle und nicht kommerzielle Zwecke verwenden kannst. Damit ist Unsplash auch für Unternehmen nutzbar. 

Wenn du nicht sicher bist, ob und wie du Unsplash-Bilder rechtssicher verwenden kannst, dann wirf am Besten einen Blick in die Unsplash-Nutzungsbedingungen oder berate dich mit einem Anwalt. Ich kann, darf und möchte dir hier keine rechtsverbindliche Auskunft geben. 

Unsplash hat sich in den letzten Jahren ziemlich gemausert. Mittlerweile stehen dir viele Optionen offen, um schnell das perfekte Bild zu finden. 

Unsplash-Bilder über die Suche finden 

Sobald du in das Suchfeld klickst, werden dir verschiedene Optionen angeboten: 

  • du kannst deinen Suchbegriff eingeben
  • du siehst deine letzten Suchanfragen
  • du siehst aktuell populäre Suchanfragen unter dem Stichwort “Trending Searches”
  • du siehst aktuell populäre Themen unter dem Stichwort “Trending Topics”
  • du siehst aktuell populäre Kollektionen unter dem Stichwort “Trending Collections”
3 Tipps, wie du Unsplash Bilder zeitsparend im Content Marketing nutzen kannst 1
Suchoptionen auf Unsplash

Sobald du eine Suche auslöst, erhältst du Suchergebnisse sowie Vorschläge für ähnliche Suchanfragen. So hilft dir Unsplash ein vielleicht noch passenderes Bild zu finden. 

3 Tipps, wie du Unsplash Bilder zeitsparend im Content Marketing nutzen kannst 2
Suchergebnisse und verwandte Suchbegriffe für mehr Inspiration

Darüber hinaus kannst du die Suchergebnisse filtern. Suchst du ein Bild in einem bestimmten Format? Dann wähle zwischen horizontalen, vertikalen oder quadratischen Bildern. Du kannst dir aber auch Bilder in bestimmten Farben anzeigen lassen. Das ist sehr nützlich, wenn du bereits ein konkretes Farbschema verwenden möchtest. Zuletzt kannst du noch entscheiden, ob du die Ergebnisse nach Relevanz oder nach Aktualität anzeigen lassen möchtest. Gerade über die Format- und Farbauswahl kannst du die Suchergebnisse mitunter deutlich eingrenzen und kommst so viel schneller zu einem Ergebnis, als wenn du dich endlos durch die Suchergebnisse scrollen musst. 

Neben reinen Bildern als Suchergebnis kannst du dir auch Kollektionen anzeigen lassen. Diese dienen mehr der Inspiration und du kannst von anderen Nutzer*innen profitieren, die sich bereits einmal Gedanken zu dem selben Thema und wie man es bildlich darstellen kann, gemacht haben. 

3 Tipps, wie du Unsplash Bilder zeitsparend im Content Marketing nutzen kannst 3
Unsplash Collections

Unsplash Bilder über redaktionelle Empfehlungen finden

Neben der Suche, bietet dir Unsplash ein Editorial, in dem Bilder kuratiert werden. Hier kannst du dich inspirieren lassen, wenn du mal nicht genau weißt, wonach du suchst.

Unsplash Bilder über Kategorien finden

Wie auf jeder guten Bilder-Plattform werden Fotos auch auf Unsplash verschlagwortet und sind so nach Themen durchsuchbar. So kannst du etwa gezielt nach Wallpaper-, Mode- oder Technologie-Bildern suchen.

Sobald du ein Bild auf Unsplash in der Detailansicht betrachtest, werden dir ähnliche Bilder unterhalb des Fotos empfohlen. Das ähnelt sehr stark der Funktionsweise von Pinterest und ist eine gute Quelle auf der Suche nach Bildern.

Unsplash Bilder nutzen

Unsplash Bilder kannst du kostenlos nutzen. Wenn dir ein Bild gefällt, das du verwenden möchtest, so kannst du es in verschiedenen Größen direkt herunterladen. Sobald du das tust, öffnet sich ein kleines Popup mit dem Credit des Fotografen, also dem Bildnachweis. Diesen kannst du kopieren und bei der Verwendung des Bildes angeben. Du musst das nicht tun, aber du kannst es. Ich persönlich mache das gern, einfach um dem Fotografen oder der Fotografin danke zu sagen und etwas mehr Sichtbarkeit zu verschaffen. Allerdings gibt es nicht immer den Platz dies zu tun, z.B. wenn das Foto in ein anderes Design integriert wird. Grundsätzlich halte ich das aber für eine sehr gute Idee und empfehle es als Best Practice. 

Zusätzlich kannst du das Bild in einer Unsplash Collection speichern. Sobald du dich bei Unsplash registrierst, kannst du Collections erstellen. Collections sind Ordner, in denen du Fotos – z.B. zu bestimmten Themen – sammeln kannst. Nützlich ist das insbesondere, wenn du später noch einmal auf die Bilder zurückgreifen möchtest, ohne lange danach suchen zu  müssen. 

Alternativ kannst du Fotos liken, also mit einem Herz als Favorit markieren. Alle favorisierten Fotos findest du in deinem Profil unter “Likes”.

3 Tipps, wie du Unsplash Bilder zeitsparend im Content Marketing nutzen kannst 4
Unsplash Favoriten

Einzelnen Fotografen kannst du sogar folgen und ihre neuesten Bilder über den “Following”-Feed einsehen. Das ist ein chronologischer Feed, der leicht an Instagram erinnert, in dem du schnell neue Fotos von Creatorn, die du magst, finden kannst. 

3 Tipps, wie du Unsplash Bilder zeitsparend im Content Marketing nutzen kannst 5
Unsplash Following-Feed

Als angemeldete/r Nutzer*in kannst du auch selbst eigene Fotos hochladen. Der Anspruch an Qualität auf Unsplash ist sehr hoch und das Schöne hier ist, dass die Stock Fotos selten nach Stock Fotos aussehen. Fotografen können auf Unsplash sogar Geld verdienen. Weniger mit den hochgeladenen Bildern selbst, aber sie können angeben, dass sie für Aufträge zur Verfügung stehen und Buchungen können direkt über Unsplash angefragt werden. Insofern ist Unsplash für Fotografen fast schon als Portfolio-Plattform zu sehen, auf der sie ihre Arbeitsproben darlegen. 

Du siehst also, dass es dir Unsplash über Filtermöglichkeiten und Vorschläge sehr leicht macht, das passende Bild zu finden. Möchtest du ein Bild zum Beispiel in deiner Webseite einbinden, so kannst du es herunterladen und auf deiner Webseite wieder hochladen. Oder du sparst dir diese doch eigentlich redundante Aufgabe mit dem Unsplash WordPress Plugin.

So nutzt du Unsplash in WordPress 

Wenn deine Webseite unter WordPress läuft, kannst du dir einiges an Zeit sparen, indem du das Unsplash WordPress Plugin einbindest. Das ermöglicht es dir innerhalb von WordPress auf die Unsplash-Bibliothek zuzugreifen und passende Bilder direkt zu integrieren – ohne zeitaufwendige Downloads und Uploads.

Unsplash ist direkt in deine Mediathek integriert und auch als Gutenberg-Block verfügbar. Einzig auf die Filtermöglichkeiten und Vorschläge, die du auf unsplash.com erhältst, musst du hier verzichten. 

Dafür hast du einige andere Vorteile: Die Unsplash-Bilder sind an das Unsplash CDN angebunden und reduzieren so die Ladezeit deiner Webseite. Darüber hinaus ist so sichergestellt, dass je nach Endgerät des Betrachters die optimale Bildgröße angezeigt wird. Auch die Alt-Beschreibung und der Bildnachweis werden automatisch in die Metadaten deines Bildes integriert. Hier passiert also einiges im Backend, das dir in Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung Vorteile verschafft!

Unsplash in Tailwind Create

Wenn du Stock Fotos gern nutzt, um Designs für deine Social-Media-Beiträge zu erstellen, dann schau dir einmal Tailwind Create* an. Mit diesem Tool kannst du zügig Grafiken für Pinterest, Instagram und Facebook erstellen. Du kannst in Tailwind Create eigene Bilder hochladen oder auf die Unsplash-Bibliothek zugreifen, um passende Bilder auszuwählen. 

3 Tipps, wie du Unsplash Bilder zeitsparend im Content Marketing nutzen kannst 6

Tailwind Create ist eine gute Alternative zu Tools wie Canva und bietet dir zugleich die Möglichkeit deine erstellten Designs direkt auf Pinterest und Instagram einzuplanen. Das kannst du zwar in Canva auch, Tailwind Create* bietet aber einen weiteren extrem zeitsparenden Effekt: Deine Bilder werden direkt in Design-Vorlagen eingebunden, aus denen du auswählen und diese anschließend individuell bearbeiten kannst. Du brauchst dir also kein Design zu überlegen oder verschiedene Vorlagen erst einmal auswählen, sondern hast bereits alles parat und brauchst es nur noch anzupassen. Jedes Design lässt sich zudem über einen Mausklick für eine andere Plattform aufbereiten. So wird aus einem Pin für Pinterest blitzschnell ein Feed-Post für Instagram im gleichen Look and Feel. Das unterstützt dich dabei über verschiedene Kanäle hinweg ein einheitliches Design zu haben. 

3 Tipps, wie du Unsplash Bilder zeitsparend im Content Marketing nutzen kannst 7
Tailwind Create in Aktion

Du siehst also, dass du mit Unsplash nicht nur schneller zum richtigen Stock Foto findest, sondern über die Anbindungen an WordPress und Tailwind Create auch effektiv Zeit sparst bei der Weiterbearbeitung deiner Bilder. Probier es gleich aus!

Video-Tutorial: Unsplash im Content Marketing nutzen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tagged under:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .