Zeitsparend frische Pins erstellen mit Tailwind Create

tailwind create

Tailwind hat mit Tailwind Create ein ganz besonderes Feature am Start, mit dem Sie blitzschnell, strategisch und zeitsparend frische Pins für Pinterest erstellen können. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Möglichkeiten Tailwind Create aktuell bietet und wie Sie frühzeitigen Zugang zu Tailwind Create beantragen können, so lange das Feature noch in Beta ist. Weiter unten finden Sie zudem ein Video-Tutorial für Tailwind Create, in dem ich Ihnen zeige, welche Designs Tailwind Create bereit hält und wie Sie mit dem Tool umgehen können. Los geht’s!

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (markiert mit einem *). Das heißt, ich erhalte eine Provision, wenn Sie über diesen Link etwas kaufen. Für Sie entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich kann so auch weiterhin hilfreiche Beiträge garantieren. Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber nutze oder getestet habe und von denen ich überzeugt bin.

Was ist Tailwind Create?

Tailwind ist das meiner Meinung nach beste Planungstool für Pinterest. In diesem Beitrag finden Sie eine Übersicht über die nützlichsten Features von Tailwind. Nun mausert sich Tailwind mit dem neuen Feature Tailwind Create auch als Pin-Design-Tool. Der Clou: Erstellte Pins können direkt über Tailwind für Pinterest eingeplant werden. Zeitraubende Arbeitsschritte beim Erstellen von Pins in anderen Grafiktools entfallen, da Pins nun nicht mehr herunter- und wieder hochgeladen werden müssen. Stattdessen können Sie Ihre in Tailwind Create erstellten Pins bequem in die Tailwind Queue hinüberschieben und dann wie gewohnt einplanen.

Die Einsparungen im Workflow zum Veröffentlichen von Pins sind aber noch nicht alles: Tailwind Create überzeugt außerdem mit einem genialen Setup, wenn es um das Erstellen von Pins geht: Texte können dynamisch eingegeben und variiert werden, so dass Sie effektiv verschiedene Pins zu einem Beitrag oder Produkt erstellen können. Damit antwortet Tailwind auf die Herausforderung, die sich vielen mit der neuen Fresh-Pin-Strategie von Pinterest stellt. Tailwind bietet hier die Möglichkeit, verschiedene Zielgruppen oder auch Aspekte von Beiträgen oder Produkten in einer Sitzung über individuell erstellte Pins anzusprechen.

Dazu kommen mehrere kleine, gut durchdachte Features, auf die ich im Folgenden eingehen werde.

Branding festlegen in Tailwind Create

Wenn Sie Tailwind Create das erste Mal nutzen, können Sie Ihr Branding definieren. Die Einstellungen dazu können Sie nachträglich jederzeit ändern. Das Branding umfasst Ihre Farbwerte, Logo, URL sowie Schriftarten. Beim Erstellen von Pins werden diese Elemente berücksichtigt, d.h. die Pin-Vorlagen nutzen bereits Ihre Farbwerte und Ihre Schriftarten. Anpassungen und Änderungen sind jederzeit möglich.

Tailwind Create Brand Preferences

Farbpaletten in Tailwind Create

Sobald Sie im Editor sind, können Sie neben Ihrer Markenfarben auch aus vielen anderen Farbpaletten wählen. Sehr hilfreich hier: Wenn Sie eines oder mehrere Bilder für Ihre Pin-Designs verwenden, ermittelt Tailwind Create die dominierenden Bildfarben und stellt diese als Farbpalette bereit.

Tailwind Create Farbpaletten

Darüber hinaus stehen viele zusätzliche Farbpaletten bereit (Light and Bright, Tonal Neutral, Sophisticated, Earth Tones, Vibrant), so dass harmonische Farbgebungen auf Ihren Pins garantiert sind!

Tailwind Create Farbpaletten

Bilder nutzen in Tailwind Create

Tailwind Create bietet verschiedene Möglichkeiten, um Bilder in Pins zu verwenden. Zum einen liest Tailwind die Bilder der Webseite aus, für die Sie einen Pin erstellen möchten. (Es ist tatsächlich so, dass Sie mit der URL starten, für die Sie Pins erstellen möchten.) Das ist vor allem für kreative Blogger, aber auch für Onlineshops interessant – da diese Bilder nicht extra hochgeladen werden müssen. Grundsätzlich ist es von Vorteil, wenn die Bilder der verlinkten Webseite auch auf den Pins integriert sind. Pinterest-NutzerInnen, die sich vom Pin auf Ihre Webseite durchklicken, haben so eine bessere User Experience und gleich das Gefühl, auf der richtigen Seite gelandet zu sein.

Andererseits möchte Pinterest frische Pins auch zu bereits geteilten Seiten, so dass sich die Möglichkeiten hier schnell erschöpfen. Darum ist das Branding der Pins wichtig, denn auch darüber können Sie diesen Effekt der Stimmigkeit und höhere Conversionquoten erzielen.

Als zweite Möglichkeit können Sie aus ausgewählten Bilddatenbanken wie beispielsweise Unsplash wählen und über die Suche schnell passendes Bildmaterial finden.

Zuletzt können Sie eigene Fotos hochladen und in Tailwind Create für Ihre Pins verwenden.

Pin-Vorlagen in Tailwind Create

Um den Designprozess in Tailwind Create zu starten, wählen Sie im Startbildschirm den grünen Button “Start Designing”.

Tailwind Create Start Designing

Im nächsten Schritt geben Sie den Link zu der URL ein, die auf dem Pin hinterlegt werden soll. Tailwind Create übernimmt den Seitentitel automatisch als Pin-Titel – diesen können Sie jederzeit anpassen. Vorhandene Bilder auf der Webseite werden von Tailwind Create geladen. Wenn Sie diese oder einige davon für Ihr Pin-Design verwenden möchten, klicken Sie auf diese. Um fortzufahren klicken Sie auf den blauen Button “Create Images” im unteren rechten Bildschirmrand.

tailwind create start

Nun öffnet sich das eigentliche Pin-Design-Tool. In der linken Spalte können Sie

  • noch mehr Fotos hochladen oder aus einer Bilddatenbank wählen,
  • eine Farbpalette wählen,
  • den Titeltext ändern,
  • den Untertiteltext ändern,
  • einen Call to Action Text wählen
  • Ihr Logo oder Ihre Webseiten-URL hinzufügen

Im rechten Bereich sehen Sie eine Vorschau diverser Pin-Designs, die Ihre Branding-Elemente bereits berücksichtigen.

tailwind create designs

Die Menge an Vorlagen ist wirklich beeindruckend und es werden ständig neue hinzugefügt. Um schneller zu den besten Vorlagen zu kommen gibt es Filtermöglichkeiten:

  • nach Content Type (Blogpost, Opt-In Offer, Promotion/Sale, Rezept, Produkt, Tutorial, Testimonial)
  • nach Branche
  • nach Format (z.B. How-to, Collage, Werbung, Webinar, Mockup, Zitat)

Vorlagen, die Ihnen gut gefallen oder die sich als besonders effektiv erwiesen haben, können Sie als Favoriten speichern. In manchen Fällen kann es bereits sein, dass Sie einige Vorlagen bereits direkt speichern und nutzen können. Dazu wählen Sie die Vorlage aus und klicken auf den Button “Go Schedule”. Damit wird der Pin in Ihre Tailwind Queue geschickt und Sie können diesen einplanen. Zudem können Sie ausgewählte Pins auch herunterladen.

In den meisten Fällen möchten Sie die Pins jedoch bearbeiten. Einerseits um einzelne Elemente zu verbessern oder hinzuzufügen und zum zweiten – und genau dafür ist Tailwind Create gedacht – um verschiedene Texte und CTAs zu verwenden, um so etwa verschiedene Zielgruppen anzusprechen oder auch um verschiedene Aspekte Ihres Produkts oder Beitrag herauszustellen.

Pin-Design in Tailwind Create anpassen

Um eine Pin-Vorlage zu bearbeiten, klicken Sie auf “Edit”. Nun haben Sie die Möglichkeit die Texte zu bearbeiten, grafische Elemente wie Pfeile und Bilder hinzuzufügen. Auch hier sind weitere Features geplant.

Tailwind Create Edit Pin

Die Bearbeitung geht sehr schnell von der Hand, da die Designs bereits vorhanden sind und Sie in der Regel nur noch Texte ändern und einzelne Elemente anzupassen brauchen. Das Ergebnis kann in etwa so aussehen: 3 verschiedene Pins mit unterschiedlichen Bildern und Text-Variationen, die auf die gleiche Landing Page verweisen:

Sobald Sie alle Designs erstellt haben, schicken Sie diese über den “Go Schedule”-Button in die Tailwind Queue und können diese von dort aus direkt einplanen.

Im Online-Kurs “Erfolgreich auf Pinterest mit Tailwind” lernen Sie, wie Sie Ihre Pins mit Tailwind zeitsparend vorausplanen, automatisiert ausspielen und strategisch optimieren. Damit Sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge in Ihrem Business konzentrieren können. Mehr erfahren

Konditionen für Tailwind Create

Tailwind Create befindet sich aktuell noch in der Beta-Version. Das Feature wird zukünftig in einer kostenfreien und einer Pro-Version zur Verfügung stehen.

So erhalten Sie Early Access Zugang zu Tailwind Create

Sie benötigen zunächst einen Tailwind Account. Wenn Sie noch keinen Tailwind-Zugang für Pinterest haben, starten Sie hier mit 100 Pins kostenlos.*

Besuchen Sie diese Seite https://www.tailwindapp.com/create/pinterest-templates um den frühzeitigen Zugang zu erhalten.

Nutzen Sie den Code “CREATEPARTNER2020” am Ende der Umfrage.

Und nun viel Spaß beim Designen Ihrer Pins!

Video Tutorial Tailwind Create

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tagged under:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .