5 nützliche Dinge, die beim Hochladen eines Pins möglich sind

5 nützliche Features von Pinterest, die du schon beim Hochladen deines Pins nutzen kannst

Sharing is caring!

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor

Vorbei die Zeiten, als wir einfach nur eine Grafik auf Pinterest hochgeladen, eine Beschreibung und einen Link eingesetzt haben. Der Pin Builder bietet mittlerweile viele Möglichkeiten, um Pins zeitsparend und effektiv zu veröffentlichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verschiedene Pin-Formate

Früher gab es dezidierte Schaltflächen für den Upload von Videos und Karussell-Pins. Mittlerweile hat Pinterest das Interface verschlankt und Grafiken und Videos lassen sich ganz einfach in die Upload-Fläche hochladen oder per Drag&Drop hineinziehen. Ziehen Sie ein Bild in die Fläche, wird das ein Standard-Pin. Sie können aber auch bis zu 5 Bilder hochladen und so einen Karussell-Pin posten. Wann ein Karussell-Pin nützlich und sinnvoll ist, lesen Sie in diesem Beitrag.

Pins gestalten

Wussten Sie schon, dass Sie Ihre Pins auch direkt auf Pinterest gestalten können? Laden Sie dazu einfach ein Bild hoch. Pinterest bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten. Sie können:

  • das Format anpassen
  • das Bild spiegeln oder drehen
  • Ihr Logo platzieren
  • ein Text Overlay hinzufügen

Die Auswahl an Schriftarten ist begrenzt, was in CI-Fragen kritisch werden könnte. Grundsätzlich könnte man aber gänzlich ohne externes Grafikprogramm auskommen – gerade für Einsteiger sicherlich praktisch.

Mehrere Pins gleichzeitig bearbeiten

Über das +-Zeichen an der linken Seite können Sie mehrere Pins gleichzeitig hochladen und bearbeiten. So können Sie viel Zeit sparen, etwa wenn Sie mehrere Pins haben, die auf die gleiche Landing Page verweisen. Die URL können Sie dann nämlich ganz einfach per Copy und Paste auf allen Pins hinterlegen. Damit wären wir auch schon beim nächsten Feature:

Pins vorausplanen

Sie können bis zu 30 Pins bis zu zwei Wochen im Voraus einplanen. Klicken Sie dazu einfach auf „später veröffentlichen“ und wählen Sie Tag und Uhrzeit aus. Auch das ist eher für Einsteiger gedacht, denn mit 30 Pins in zwei Wochen kommt man als fortgeschrittene Nutzerin nicht wirklich weit – da empfehle ich die Investition in ein richtiges Planungstool wie Tailwind.

Klingt gut? Nutzen Sie gern meinen Affiliate-Link um Tailwind für Pinterest kostenfrei zu testen*. Sie können 100 Pins einplanen, das reicht locker, um einen guten Eindruck von Tailwind zu bekommen. Klicken Sie hier

Grundsätzlich aber auch das ein nützliches Feature, denn so ließe sich ein Pin über die Bearbeitungsfunktion in verschiedenen Varianten ausarbeiten, der dann über mehrere Tage verteilt auf verschiedenen Pinnwänden gepinnt wird. Eine Zeitersparnis ist da auf jeden Fall drin.

Pins duplizieren

Pins, die Sie gerade bearbeiten, können Sie auch ganz einfach duplizieren. So lassen sich verschiedene Variationen eines Pins erstellen, beispielsweise unterschiedliche Grafiken, Beschreibungen oder Hashtags. Auch hier sparen Sie also Zeit bei der Verbreitung Ihrer Inhalte und können schnell verschiedene Zielgruppen ansprechen.

Wie Sie eine optimale Contentstrategie für Pinterest aufsetzen, erfahren Sie in meinem Workbook „Pinterest Content Marketing. In 5 Schritten zu einer erfolgreichen Content-Strategie“.

Workbook Pinterest Content Marketing
Mit diesem Arbeitsbuch erhalten Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der Sie eine nachhaltige Content Marketing Strategie für Ihren Pinterest-Account entwickeln. 

Welche der neuen Features im Pin Builder nutzen Sie am liebsten?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .