Werbung auf Pinterest – Potentiale und Chancen

Podcast-Blog-Banner-20

In dieser Folge erfahren Sie von Pinterest-Marketing-Expertin Dr. Melanie Grundmann welche Chancen und Möglichkeiten Ihnen Werbekampagnen auf Pinterest bieten, wie Sie durch Werbekampagnen auch Ihre organische Pinterest-Performance pushen können und worauf Sie achten sollten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Die Folge hat Ihnen gefallen?

Dann hinterlassen Sie uns gern eine positive Bewertung auf iTunes. Klicken Sie dazu einfach auf “Bewertungen und Rezensionen” und lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefallen hat. Klicken Sie hier für Ihre Bewertung.

Transkript: Werbeanzeigen auf Pinterest – Chancen & Potentiale

Herzlich willkommen bei einer neuen Folge im Podcast “Erfolgreich auf Pinterest”. Dieses Mal geht es um Werbeanzeigen auf Pinterest. Ich möchte Ihnen einmal das Potenzial der Werbung auf Pinterest darstellen.

Werbe-Pins wurden 2014 im US-Markt eingeführt. In Deutschland sind sie seit Anfang 2019 verfügbar. Die Werbung auf Pinterest eine Art Mischung aus Facebook-Anzeigen und Google Ads. Wenn Sie damit bereits Erfahrungen gemacht haben, kommen Sie hier gut klar. 

Sie können einerseits Interessen ansprechen oder auch gezielte Suchkampagnen laufen lassen. Auch Retargeting und Custom Audiences werden unterstützt. Zum Start sollten Sie das Pinterest Tag einrichten, das ist quasi das Pendant zum Facebook Pixel. Damit können Sie Custom Audiences einrichten und Conversionkampagnen sowie Retargeting betreiben. Auch Shopping-Kampagnen stehen auf Pinterest zur Verfügung.

Um Anzeigen zu schalten, müssen Sie zuerst einen Pin auf die Plattform bringen, also auf einer Ihrer Pinnwände speichern, um ihn dann bewerben zu können. Was also nicht funktioniert ist einfach einen Pin hochzuladen, der nur als Anzeige sichtbar ist, aber nicht im Profil.

Organische Effekte von Pinterest-Ads

Das Schöne ist, wenn Sie Pins bewerben, werden diese oftmals auch organisch durch Repins weiter verbreitet. Auch über die Kampagne hinaus, können Pins so weitere Verbreitung finden. Das heißt durch eine Werbekampagne können Sie  auch die organische Verbreitung der Inhalte – das sind die so genannten Earned Media Metriken – nochmal pushen. Diese Kennzahlen werden Ihnen in den Pinterest Ads Analytics auch ausgewiesen.

Im Durchschnitt steigt das Engagement mit Werbe-Pins nach der Kampagne nochmal um 5 Prozent. Werbe-Pins werden übrigens im Durchschnitt 11x geteilt, also auf Pinnwänden gespeichert. Auch so erfolgt eine erhöhte organische Verbreitung. Studien zufolge erzielen Werbe-Pins so bis zu 30 Prozent zusätzliche Reichweite.

Zielgruppen in Pinterest-Ads

Die Anzeigenschaltung an sich funktioniert relativ simpel: Sie definieren zunächst Ihre Zielgruppe. Sie haben hier viele Möglichkeiten:

  • Sie können dazu Interessen auswählen, um Nutzer*innen anzusprechen, die sich für bestimmte Themen interessieren.
  • Sie können Keywords eingeben, um Anzeigen dann zu schalten, wenn jemand genau danach sucht. 
  • Sie können Ihre Zielgruppe nach Alter, Geschlecht oder Ort definieren,
  • Sie können Custom Audiences definieren, z.B. Nutzer, die Ihre Webseite besucht haben oder die mit Ihren Pins interagiert haben.
  • Sie können Actalike Audiences ansprechen. Das sind Nutzerinnen, die Ihren Webseitenbesuchern oder Nutzern, die mit Ihren Pins interagiert haben, ähneln.

Je nach Kampagnenart zahlen Sie entweder, sobald jemand Ihre Anzeige sieht, damit interagiert oder eine Conversion erzielt wird.

Sie können mit Werbepins Nutzer*innen erreichen, die Ihnen bislang noch nicht folgen. Sie können die Aufmerksamkeit auf bestimmte Pins oder bestimmte Angebote legen und auch Angebote bewerben, die zeitkritisch sind. Normalerweise ist es auf Pinterest so, dass Sie langfristig denken müssen. Vor allem sogenannte Evergreen-Inhalte oder saisonale Inhalte funktionieren hier gut. Zeitkritische Inhalte sind auf Pinterest eher
schwer zu positionieren. Ein Produkt zu pushen, das nur eine Woche lang im Sale ist, dafür ist Pinterest nicht die richtige Plattform. Lediglich mit Werbung hätten Sie eine Chance, so einen Sale auf Pinterest zu promoten. Rein organisch werden solche Pins vermutlich nicht rechtzeitig an Fahrt gewinnen.

Was Werbung auf Pinterest auch attraktiv macht ist, dass sie gar nicht so stark als Werbung wahrgenommen wird. Werbe-Pins reihen sich nativ in Nutzerfeeds ein und sind lediglich an einem kleinen Werbe-Hinweise erkennbar. Von der Gestaltung her ist ein Werbepin erstmal ein ganz normaler Pin. Das sorgt dafür, dass Werbung auf Pinterest eine relativ hohe Akzeptanz hat.

Das richtige Attributionsmodell wählen

Ein wichtiger Punkt bei Werbung auf Pinterest ist das Attributionsmodell.
Pinterest wirkt besonders stark am Anfang des Funnels, deswegen ist ein Last-Klick-Modell hier nicht optimal. Pinterest steht vielmehr oft am Anfang des Kaufsprozesses, so dass Sie mit einer First-Klick- oder einer verteilten Attribution ein realistischeres Bild erzielen. Darum ist das Conversionfenster auf Pinterest auch auf 30 Tage gesetzt. Pinterest-NutzerInnen kaufen oftmals erst nach mehr als einer Woche, nachdem sie eine Anzeige gesehen haben.

Pinterest-Nutzer*innen sind überdurchschnittlich kaufkräftig und überdurchschnittlich kauffreudig. Viele Nutzer*innen betrachten Pinterest als perfekte Einkaufsliste. Hier werden Ideen und Produkte gespeichert, die man später umsetzen oder kaufen will. Auch das ist ein Grund, das Conversionfenster länger zu halten.

Durch die zielgruppengenaue Ansprache können Sie ein sehr konkretes Publikum erreichen und große Streuverluste vermeiden. Sie können beispielsweise auswählen, dass Ihre Anzeigen Nutzern angezeigt werden,
die mit einem bestimmten Pin interagiert haben oder eben gerade mit einem bestimmten Pin nicht hinter agiert haben, die auf einer bestimmten Webseite von Ihnen waren oder die nicht auf dieser Webseite waren. Da können Sie wirklich sehr granular gehen.

In der Folge erwähnte Tools und Quellen

ebook “Erfolgreich auf Pinterest werben”

Weitere nützliche Links

Individuelle Pinterest-Beratung buchen

Folgen Sie mir auf Pinterest

Erfolgreich auf Pinterest ebook

Strategiekurs Erfolgreich auf Pinterest – Contentstrategie in 5 Schritten

Pins vorausplanen mit Tailwind – kostenlos testen (Affiliate Link)

Toolkit für perfekte Pins & Pin-Vorlagen für Canva – jeden Monat neu (Affiliate Link)

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (markiert mit einem *). Das heißt, ich erhalte eine Provision, wenn Sie über diesen Link etwas kaufen. Für Sie entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich kann so auch weiterhin hilfreiche Beiträge garantieren. Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber nutze oder getestet habe und von denen ich überzeugt bin.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .