Pinterest SEO – Profi-Tipps

Podcast-Blog-Banner-17

In dieser Folge zum Thema Pinterest SEO erfahren Sie von Pinterest-Marketing-Expertin Dr. Melanie Grundmann, welche Kriterien dafür sorgen, dass Ihre Pins in den Homefeeds der Nutzer*innen auftauchen. Darüber hinaus lernen Sie onsite- und offsite-Maßnahmen für die Suchmaschinenoptimierung auf Pinterest kennen und wie Sie Ihre Inhalte für die visuelle Suche von Pinterest optimieren können.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Die Folge hat Ihnen gefallen?

Dann hinterlassen Sie uns gern eine positive Bewertung auf iTunes. Klicken Sie dazu einfach auf “Bewertungen und Rezensionen” und lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefallen hat. Klicken Sie hier für Ihre Bewertung.

Suchmaschinenoptimierung auf Pintereset

In dieser Folge beschäftigen wir uns mit dem Thema Pinterest SEO, also Suchmaschinenoptimierung für Pinterest. Während wir uns im ersten Teil der Pinterest-SEO-Reihe mit den Grundlagen beschäftigten, um auf Pinterest in puncto Sichtbarkeit gut aufgestellt zu sein, ging es im zweiten Teil um das Thema Keywords

Nun schauen wir uns weitere Themen an, die für die Suchmaschinenoptimierung auf Pinterest wichtig sind. Starten wir mit dem Home-Feed. 

Sichtbarkeit im Home Feed

Wie können Sie sich besser für den Home-Feed positionieren? Wie können Sie dafür sorgen, dass Ihre Pins hier in Erscheinung treten? 

Die im Home-Feed eines jeden Nutzers angezeigten Pins folgen komplexen Algorithmen und stellen keinesfalls eine chronologische Anordnung dar. Vielmehr erfolgt die Anordnung nach Relevanz. Das kennen Sie vermutlich aus anderen sozialen Netzwerken: Was Sie persönlich interessiert, wird Ihnen auch in erster Linie angezeigt. Insofern sieht der Home-Feed auch bei jedem Nutzer anders aus. Sie haben hier Pins, die für Sie persönlich relevant sind und diese gliedern sich in erfolgreiche Pins, neue Pins, Video-Pins und Werbe-Pins. 

Wichtig ist, dass Pins aus vertrauenswürdigen Quellen stammen. Darum ist die Verifizierung so wichtig. Pins mit einem hohen Engagement werden Ihnen im Home-Feed besonders häufig angezeigt. Das sind Pins, die bereits eine gute Performance hingelegt haben, die oft geteilt wurden, die Mehrwert bieten und die für Sie persönlich relevant sein könnten. Sie sehen auch Pins von NutzerInnen, denen Sie folgen. 

Gezeigt wird auch eine Auswahl an neuen Pins, das heißt Sie sollten regelmäßig neue Inhalte auf Pinterest einspielen. Neue Pins sind mittlerweile auch ein wichtiger Faktor, denn NutzerInnen möchten nicht immer die gleichen Empfehlungen für besonders gute Inhalte in ihren Home-Feeds sehen. 

Das heißt für Ihre Strategie, dass Sie zum einen gute Inhalte erstellen sollten, d.h. ein gutes Keywording für die Sichtbarkeit und ansprechendes Design, damit Ihre Pins geklickt werden.

Optimierung der Landing Pages

Auch die Optimierung Ihrer Landing Pages haben wir schon mal besprochen. So sollten die Leute, die sich von Pinterest auf Ihre Seite durchklicken, nicht gleich wieder zurückkommen. Das ist eine negative User Experience, die von Pinterest in der Beurteilung des Pins gewertet wird. Insofern ist eine übergreifende Marketingstrategie für Ihren Erfolg auf Pinterest enorm wichtig.

Vermeiden Sie nervige Popups, lange Ladezeiten und Gated Content. Wichtig ist auch eine mobile Optimierung Ihrer Webseiten, denn weit über 80 Prozent der Nutzung von Pinterest erfolgt auf mobilen Endgeräten.

Rich Pins für eine erhöhte Sichtbarkeit und eine bessere Nutzererfahrung

Wichtig für die SEO-Optimierung sind auch Rich Pins. Diese sind mit zusätzlichen Informationen, so genannten Metadaten, angereicherte Pins. Es gibt drei Arten von Rich Pins: Rezept-Pins mit Zutatenliste, Produkt-Pins mit Preisangabe und Produktbeschreibung sowie Artikel-Pins für redaktionelle Beiträge mit Kurzbeschreibung des Beitrags. Durch diese Metadaten können Suchanfragen noch gezielter beantwortet werden, das heißt, sie liefern Pinterest mehr Daten, die ausgewertet werden können. Das heißt natürlich auch, dass Ihre Sichtbarkeit so noch einmal steigen kann.

Auch BetrachterInnen profitieren von Rich Pins, weil sie eine verbesserte Nutzererfahrung haben. Wichtige Informationen sind auf dem Pin integriert, was Mehrwert bietet. Wenn Sie zum Beispiel die Zutaten eines Rezepts bereits auf dem Pin sichtbar haben, können Sie sehr schnell entscheiden, ob es sich für Sie lohnt, sich auf die Seite durchzuklicken. Wenn Sie sehen, dass Sie bestimmte Sachen nicht zu Hause haben und das Rezept nicht kochen können, werden Sie sich vermutlich nicht durchzuklicken. Das heißt für Sie wiederum: Als Betreiber der Webseite haben Sie damit auch eine bessere Qualität des Traffics weil Sie den Traffic bereits herausfiltern, der sowieso gleich wieder abspringen würde. 

Bei Produkten ist der Preis auf dem Pin abgebildet und wer sich durchklickt ist in der Regel bereit, diesen Preis zu zahlen. Auch hier filtern Sie den Traffic heraus, der ohne nicht kaufbereit wäre. Das kann wiederum Ihre Absprungrate verringern und Ihre Conversionrate erhöhen. Sie erhalten qualitativ hochwertigeren Traffic, der bereit ist, sich mit Ihren Angeboten auseinanderzusetzen, der potenziell kauft oder sich für Ihren Newsletter einträgt. 

Visuelle Suche strategisch nutzen

Das letzte Thema, das wir uns noch anschauen wollen, ist die visuelle Suche. Pinterest setzt bilderkennende Verfahren ein, die NutzerInnen mit der visuellen Suche zugänglich gemacht werden. Das heißt, Sie können auf das Symbol der Lupe unten rechts in einem Pin klicken und dann zeigt Ihnen Pinterest mit weißen Punkten die erkannten Objekte im Bild an. Sie können darauf klicken und Pinterest zeigt Ihnen Pins mit ähnlichen Objekten. So können NutzerInnen ihre Suche verfeinern. Aus SEO-Sicht sollten Sie keyword- und themenbezogene Objekte auch als Bildelemente in Ihre Pin-Designs integrieren. Wenn Sie einen Pin zum Thema “Steine bemalen” haben, sollten Steine auch auf dem Bild erkennbar sein, da diese von Pinterest im besten Falle als solche erkannt und wiederum verschlagwortet werden. 

Pinterest erkennt auch über die semantischen Analysen Ihrer Pinbeschreibungen,  dass es sich um Steine handelt, wenn aber zudem auf dem Bild ein Stein abgebildet ist und von der Pinterest auch erkannt wird, dann haben Sie ein höheres Keyword Matching. Das, was Sie thematisch behandeln, sollte auch tatsächlich auf dem Pin abgebildet sein. 

Auch NutzerInnen profitieren von der visuellen Suche, weil Sie schnell nach Dingen suchen können, von denen sie nicht genau wissen, wie diese heißen oder wie sie diese beschreiben sollten. Über die visuelle Suche lässt sich dem annähern. 

Bildgestaltung ist auf Pinterest sehr wichtig und Sie können sich das durchaus zunutze machen. Pinterest empfiehlt unter einzelnen Pins in der Detailansicht ähnliche Pins. Bei diesen ähnlichen Pins speisen sich die Empfehlungen auch wieder aus semantischen und bildanalytischen Verfahren. Hier können Sie beispielsweise mit Vorlagen arbeiten, so dass Ihre eigenen Pins unter Ihren eigenen Pins empfohlen werden können. 

Fazit: Pinterest SEO Profi-Tipps

Es reicht nicht, nur gute Inhalte zu erstellen. Sie sollten auch regelmäßig neue Inhalte erstellen, sowie Video-Pins. Auch die Optimierung Ihrer Landing Pages ist relevant für Ihr Ranking. Rich Pins erhöhen die Qualität Ihrer Pins und bietet auch Mehrwert für BetrachterInnen. Zudem können Sie die Qualität des Pinterest-Traffics verbessern. Auch die visuelle Suche ist nicht zu vernachlässigen. Optimieren Sie Ihre Inhalte darauf, dass Ihre Pins den Inhalte grafisch bestmöglich abbilden. 

Einen Überblick über die wichtigsten To Dos im Bereich Pinterest SEO erhalten Sie auf meiner kostenfreien Checkliste Pinterest SEO. Darin finden Sie alle notwendigen Schritte zur Optimierung Ihres Profils und können diese Schritt für Schritt durcharbeiten. 

Wenn Sie gleich richtig in das Thema Pinterest SEO einsteigen möchten, empfehle ich Ihnen mein E-Book „Erfolgreich auf Pinterest SEO“. Darin erfahren Sie, wie die Algorithmen von Pinterest funktionieren und wie Sie Ihre Inhalte aufbereiten, um an all den Stellen sichtbar werden zu können, an denen Sie auf Pinterest sichtbar werden können. Das betrifft nicht nur die Suchergebnisse, sondern auch diese ganzen Bereiche, an denen Inhalte empfohlen werden. 

Weitere nützliche Links:

Individuelle Pinterest-Beratung buchen

Folgen Sie mir auf Pinterest

Erfolgreich auf Pinterest ebook

Strategiekurs Erfolgreich auf Pinterest – Contentstrategie in 5 Schritten

Pins vorausplanen mit Tailwind – kostenlos testen (Affiliate Link)

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (markiert mit einem *). Das heißt, ich erhalte eine Provision, wenn Sie über diesen Link etwas kaufen. Für Sie entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich kann so auch weiterhin hilfreiche Beiträge garantieren. Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber nutze oder getestet habe und von denen ich überzeugt bin.

Tagged under:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .