Pinterest SEO – Keywords

Podcast-Blog-Banner-16

Sharing is caring!

In dieser Folge tauchen wir tiefer in den Bereich Suchmaschinenoptimierung ein. Pinterest-Marketing-Expertin Dr. Melanie Grundmann zeigt Ihnen, welche Rolle Keywords auf Pinterest spielen, wie Sie relevante Keywords finden und wo Sie diese einsetzen sollten. Außerdem beschäftigen wir uns noch mit der Frage: Wie relevant sind Hashtags wirklich?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Keywords auf Pinterest

Keywordrecherche auf Pinterest

In der letzten PodcastFolge ging es darum, wie Sie Ihr Profil optimal für SEO vorbereiten und die wichtigsten Grundlagen legen.  Jetzt geht es um Keywords. Womit Sie auf Pinterest immer starten sollten, ist eine umfassende Keywordrecherche. Wenn Sie das nicht machen, wird es schwierig, denn um Ihre Inhalte für Pinterest zu optimieren, müssen Sie wissen, wonach die Nutzer suchen und für welche Inhalte diese sich interessieren. Das finden Sie über die Keywordrecherche heraus.

Pinterest ist eine sehr dankbare Plattform, denn sie zeigt Ihnen  genau, wonach die Nutzer suchen. Sie müssen “nur” noch  die Inhalte dafür erstellen.

Die ermittelten Keywords nutzen Sie in Ihren Pin- und Pinnwandbeschreibungen sowie -titeln und auch in Ihrem Profil.

Das Beste daran ist: Wenn Sie eine gute Keyword-Optimierung auf Pinterest vornehmen, arbeiten Sie allgemein an Ihrer Sichtbarkeit für Suchmaschinen. Sie profitieren also auch in Hinblick auf Google!

Um eine Keywordrecherche  auf Pinterest durchzuführen, geben Sie einmal Ihre wichtigsten Keywords in das Suchfeld ein. Dann  sehen Sie schon über das Auto Complete erste stark nachgefragte Keywords. Wenn Sie dann die Suche auslösen, sehen Sie weitere Kombinationsmöglichkeiten des Suchbegriffs. So kommen Sie auf Long Tail Keywords, die spezifischere Suchanfragen abdecken als allgemeine Keywords. 

“Turnschuhe” wäre ein sehr allgemeines Keyword und ein Long Tail Keyword wäre “Turnschuhe für den Sommer”. Sie sprechen damit eine viel konkretere Zielgruppe an, wo die Conversion-Rate höher sein kann. Allerdings ist die Zielgruppe auch  kleiner.

Sie erhalten über die Keywordrecherche Begriffe, die Sie in Ihren Pins und in Ihren Pinnwänden nutzen können, um die richtige Zielgruppe anzusprechen. Sie erhalten aber auch Ideen für Ihre weitere Contentproduktion – sowohl für die Gestaltung Ihres Contents, also wie Sie Ihre Produkte inszenieren oder aufbereiten können, aber natürlich auch Ideen für Content, den Sie noch erstellen können.  

Da die Ergebnisse in absteigender Reihenfolge gelistet werden,  können Sie auch sehr gut eine Priorisierung vornehmen.

Es gibt auch noch einige Hacks in Bezug auf Keywords. Im Anzeigenmanager von Pinterest gibt  es in dem Bereich Targeting zwei Felder, die nützlich sind. Eines ist der Bereich Interessen. Da können Sie einfach mal Ihr Keyword eingeben und schauen, in welcher Kategorie Pinterest dieses verschlagwortet. Auch diese Begriffe lohnt es sich aufzunehmen. Ein praktisches Beispiel dazu hören Sie in der oben verlinkten Podcast-Folge.

Das Schöne hier ist auch, dass Sie im Anzeigenmanager sehen, wie groß die potenzielle Reichweite dieses Keywords ist. Sie können auch hier nochmal priorisieren, welche Keywords ein höheres Potenzial haben. 

Nur mit der Verwendung der richtigen Keywords werden Ihre Pins in den Suchergebnissen und Empfehlungen ausgespielt und können dann auch Besucher und Besucherinnen auf Ihre Webseite lenken und zu Conversions, Verkäufen oder Anmeldungen führen.

Wichtige Keywordplatzierungen auf Pinterest

Schauen wir uns diese wichtigsten Keywordplatzierungen noch einmal im Detail an. Das eine ist Ihr Nutzername. Da haben Sie nur wenige Zeichen zur Verfügung, aber idealerweise können Sie zumindest Ihr wichtigstes Keyword unterbringen. 

Das gleiche gilt für die Titel Ihrer Pinnwände. Diese sind Teil der URL, das heißt auch dort sollten relevante Keywords auftauchen. Auch in den Pinnwandbeschreibungen sollten Sie relevante Keywords verwenden.
Platzieren Sie das wichtigste ganz vorn, denn in der Regel werden nur die ersten Zeichen angezeigt. Zuletzt nutzen Sie Ihre Keywords natürlich noch auf den Pin-Titeln und in den Pin-Beschreibungen.

Die Folge hat Ihnen gefallen?

Dann hinterlassen Sie uns gern eine positive Bewertung auf iTunes. Klicken Sie dazu einfach auf “Bewertungen und Rezensionen” und lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefallen hat. Klicken Sie hier für Ihre Bewertung.

In der Folge erwähnte Tools und Quellen:

E-Book “Erfolgreich auf Pinterest – SEO” 

Pinterest Developer Blog 

Weitere nützliche Links:

Individuelle Pinterest-Beratung buchen

Folgen Sie mir auf Pinterest

Erfolgreich auf Pinterest ebook

Strategiekurs Erfolgreich auf Pinterest – Contentstrategie in 5 Schritten

Pins vorausplanen mit Tailwind – kostenlos testen (Affiliate Link)

Toolkit für perfekte Pins & Pin-Vorlagen für Canva – jeden Monat neu (Affiliate Link)

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (markiert mit einem *). Das heißt, ich erhalte eine Provision, wenn Sie über diesen Link etwas kaufen. Für Sie entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich kann so auch weiterhin hilfreiche Beiträge garantieren. Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber nutze oder getestet habe und von denen ich überzeugt bin.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .