Pinterest mit Instagram, Etsy und YouTube verknüpfen

Podcast-Blog-Banner12

Sharing is caring!

In dieser Folge verrät Ihnen Pinterest-Marketing-Expertin Dr. Melanie Grundmann in welchen Fällen es sich lohnen kann, Ihren Instagram-Account, Ihren YouTube-Kanal oder Ihren Etsy-Store mit Pinterest zu verbinden und worauf Sie dabei achten sollten. Eine spannende Folge für Lifestyle-Brands und Online-Shops.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Die Folge hat Ihnen gefallen?

Dann hinterlassen Sie uns gern eine positive Bewertung auf iTunes. Klicken Sie dazu einfach auf “Bewertungen und Rezensionen” und lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefallen hat. Klicken Sie hier für Ihre Bewertung.

Wann lohnt sich eine Verknüpfung mit Instagram, YouTube oder Etsy?

Vermutlich sind Sie als Pinterest-Nutzer nicht nur auf Pinterest aktiv, sondern nutzen mehrere Plattformen, auf denen Sie Ihr Marketing betreiben beziehungsweise Ihre Produkte verkaufen. Darum bietet Pinterest die Möglichkeit, Ihr Konto auf Instagram, YouTube oder auch Etsy mit Pinterest zu verknüpfen.

Mehr Reichweite auf Pinterest

Das ist eine gute Methode, um mehr Reichweite aufzubauen, denn diese Profile werden dann wie Ihre verifizierte Webseite gewertet. Sie erhalten ausführliche Statistiken über die Leistung der von diesen Seiten gepinnten Pins. Zudem wird  klar ersichtlich, dass diese Ihrem Profil zuzuordnen sind, denn auf diesen Pins ist Ihr Profilbild sowie ein Folgen-Button platziert. Das stärkt auch Ihr Branding. Durch die Beanspruchung Ihrer Accounts ist eine klare Attribution gegeben. Das unterstützt Ihr Reichweitenwachstum.

Instagram mit Pinterest verknüpfen

Die Instagram-Verknüpfung eignet sich vor allem für Lifestyle Brands, die ästhetisch ansprechende Bilder teilen, die auf Pinterest wie auf Instagram funktionieren. Sie sollten sich aber bewusst sein, dass die von Instagram geteilten Bilder häufig quadratisch sind, während auf Pinterest das 2:3 Format empfohlen wird. Sie können auf Instagram auch durchaus hochformatige Bilder teilen, was in Hinblick auf eine Zweitverwertung auf Pinterest sogar empfehlenswert ist. 

YouTube mit Pinterest verknüpfen

Blicken wir auf YouTube, dürften vor allem Publisher profitieren, die nutzwertige Inhalte per Video teilen. Allerdings hat Pinterest mittlerweile ein eigenes Video-Format. Die Erfahrung zeigt, dass Plattformen, die eigene Formate anbieten, diese priorisiert ausspielen möchten, um die Nutzung auf die eigenen Angebote zu lenken. 

Insofern müssen Sie testen, ob Sie damit Erfolg haben oder feststellen, dass sich eventuell keine so große Reichweite erzielen lässt. Ich empfehle Ihnen, wenn Sie Videomaterial haben, dieses als nativen Video Content für Pinterest aufzubereiten. Dieser sollte kurz gehalten sein und auch ohne Ton funktionieren.

Wenn Sie YouTube Videos auf Pinterest teilen möchten, erstellen Sie in jedem Fall optimierte Pin-Grafiken und hinterlegen Sie den YouTube-Link. Teilen Sie nicht einfach das Video von YouTube aus, denn dann haben Sie einen querformatigen Pin, der statistisch gesehen weniger Chancen auf Erfolg hat. 

Grundsätzlich besuchen Nutzer*innen Pinterest nicht, um ein 15 minütiges Video zu sehen, sondern eher um kompakt Ideen abzurufen. Überlegen Sie, wonach Ihre Zielgruppe auf Pinterest sucht und richten Sie auch Ihre Videostrategie entsprechend aus. 

Pinterest mit Etsy verknüpfen

Zuletzt gibt es noch die Verknüpfung mit Etsy. Wenn Sie einen Onlineshop auf Etsy betreiben, können Sie hier durchaus von profitieren, denn die Produkte von Etsy werden als Produkt-Pins ausgespielt. Wenn Sie keinen eigenen Onlineshop auf Ihrer verifizierten Webseite haben, können Sie Etsy nutzen, um Produkte zu verkaufen. Pinterest verknüpft Ihren Etsy Store mit Ihrem Profil, so dass Sie beispielsweise Statistiken über Impressionen und Klicks Ihrer Produkte sehen können. 

Der Reichweiteneffekt, den diese Verknüpfungen erzielen, entsteht vor allem dadurch, dass die Betrachter der von diesen Plattformen erstellten Pins auf Ihre monatliche Reichweite auf Pinterest einzahlen. Wenn wir das mal konkret machen: Ein Schmuckanbieter, der über Etsy verkauft und dessen Produkte vom Etsy Store heraus auf Pinterest geteilt werden, hat ohne Verknüpfung keinen Überblick darüber, in welchem Ausmaß dies geschieht. Mit der Verknüpfung sieht der Schmuckanbieter konkret, welche Produkte aus dem Etsy Shop heraus gepinnt wurden, welche Reichweite erzeugt wird und wie viele Nutzer auf Pinterest auf die Produkte klicken.

Die von den Produkt-Pins erzielte Reichweite wird auf die “Standard”-Reichweite der weiteren Pins des Nutzers aufaddiert. Hatte dieser bislang eine Reichweite von 50.000 und die Etsy Produkt-Pins erzielen eine Reichweite von 6.000, dann erhöht sich die Reichweite dieses Nutzers auf 56.000. 

Das Problem mit der monatlichen Reichweite auf Pinterest

Nun ist die monatliche Reichweite eine höchst umstrittene Metrik. Es ist eine auf dem Profil öffentlich ersichtliche Zahl, die z.B. durch Werbung aber auch Fremd-Pins in die Höhe getrieben werden kann, ohne dass der durchschnittliche Betrachter dies weiß. Sie kann auch kurzfristig stark steigen durch einen Pin, der viral geht oder durch saisonale Trends.

Wie wichtig die monatliche Reichweite ist, ist eine Frage Ihrer Strategie. Wenn Sie Ihre Marke bekannt machen möchten, ist es ein Wert, auf den Sie durchaus gucken sollten. Wenn Sie Conversions erzielen möchten, ist es auch ein wichtiger Wert, denn je mehr Nutzer Ihre Inhalte sehen, desto mehr Conversions können Sie erzielen. Ich stimme nicht damit überein, pauschal zu sagen, dass die Reichweite überhaupt keine Aussagekraft hat. Natürlich sollten Sie immer schauen: Was kommt nachher an Traffic auf Ihrer Seite an und was passiert danach? Wenn Sie eine sehr hohe Reichweite haben, aber nur eine Handvoll Nutzer klickt sich auf Ihre Seite durch und kauft, dann ist das natürlich die wichtigere Kennzahl. 

Wichtig ist, alle diese Zahlen im zeitlichen Verlauf zu  betrachten. Bei der Reichweite also zu schauen: Gibt es saisonale Trends, wo diese steigt oder laufen Anzeigen?  Auch bei den Klicks und Conversions schauen Sie: Bleiben diese stabil, steigen sie? Im besten Fall tun sie das, wenn Sie mehr Inhalte einspielen.

Fazit: Verknüpfung herstellen oder nicht?

Um es noch einmal zusammenzufassen: Die Verknüpfung mit Etsy macht sehr viel Sinn, wenn Sie Ihren Onlineshop auf diese Plattform ausgelagert haben. Die Verbindung zu Instagram und YouTube ordne ich eher auf Priorität 2 oder sogar 3 ein, wenn es um Pinterest-Strategien geht. Allerdings muss man hier im Einzelfall schauen, ob und wie es Sinn macht und natürlich auch testen, ob und wie gut es funktioniert.

Grundsätzlich bieten Ihnen diese Verknüpfungen nur Chancen, aber keine negativen Auswirkungen. Der große Nachteil, den ich hier sehe, ist, dass Sie keine Nachverfolgbarkeit haben. Lenken Sie den Traffic von Pinterest auf Ihre Webseite, können Sie Conversion sehr gut messen. Lenken Sie den Traffic aber auf Ihren YouTube- oder  Instagram-Kanal, haben Sie keine Möglichkeit nachzuvollziehen, was dann passiert.

In der Folge erwähnte Tools und Quellen:

Weitere nützliche Links:

Individuelle Pinterest-Beratung buchen

Folgen Sie mir auf Pinterest

Erfolgreich auf Pinterest ebook

Strategiekurs Erfolgreich auf Pinterest – Contentstrategie in 5 Schritten

Pins vorausplanen mit Tailwind – kostenlos testen (Affiliate Link)

Pin-Vorlagen für Canva – jeden Monat neu (Affiliate Link)

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (markiert mit einem *). Das heißt, ich erhalte eine Provision, wenn Sie über diesen Link etwas kaufen. Für Sie entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich kann so auch weiterhin hilfreiche Beiträge garantieren. Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber nutze oder getestet habe und von denen ich überzeugt bin.

Tagged under:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .